Aktuelles

August 2013 · Kinderbetreuung: Bedarf an Fachkräften

NÜRNBERG. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat berechnet, dass bis 2016 mit einem zusätzlichen Bedarf von 20.000 Fachkräften in der Kinderbetreuung zu rechnen sei. Bisher gebe es aber nicht in allen Bundesländern die Voraussetzungen für entsprechende Umschulungen. Jobcenter und Arbeitsagenturen hätten rund 6.000 arbeitslose Frauen und Männer gefunden, die an einer beruflichen Neuorientierung interessiert seien. Davon würden bis Jahresende voraussichtlich 1.500 Personen eine Qualifizierungsmaßnahme beginnen. Die Umschulungen müssen von den Ländern finanziert werden. BA-Vorstand Heinrich Alt sagte, ein dichtes Netz an Betreuungsmöglichkeiten eröffne auch für die rund 600.000 Alleinerziehenden in der Grundsicherung neue Perspektiven für den Wiedereinstieg in den Beruf. Arbeit suchende Eltern bräuchten bessere Rahmenbedingungen. "Die Arbeitszeiten werden immer flexibler, aber bei den Kinderbetreuungszeiten sind wir stehen geblieben", erklärte Alt.

(Stand: 10.08.2013)
Quelle: NRZ