Pädagogik & Erziehung

... sind sehr wichtige Bereiche in unserer Gesellschaft, sie begleiten uns von Anfang an in unserem Leben. Erzieher und Betreuungspädagogen, sind mitverantwortlich für die Erziehung von Kindern und Jugendlichen. Wir, die EuBiA GmbH unterstützen diese Berufe, indem wir noch mehr Menschen die Möglichkeit geben, diesen Beruf zu erlernen. Wir bieten Vorbereitungskurse an, in denen man auf die Prüfungen der Bezirksregierung bestmöglich vorbereitet wird.

Fit für Inklusion

Die aktuelle Entwicklung in der Bundesrepublik zeigt einen steigenden Willen von Menschen mit Behinderung, deren Familienangehörigen und eine zunehmende Bereitschaft der Gesellschaft insgesamt zur Inklusion.

Der Begriff „Inklusion“ bezeichnet im Groben die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben in all seinen Bereichen. Insbesondere wird dabei ein Fokus gelegt auf die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung am Regelschulunterricht oder in einer regulären Kindertageseinrichtung.

 

Kursinhalte

- Kooperation mit Förderschulen, Lehrkräften und anderen Fachkräften

- Maßnahmen der Grundpflege

- Hilfestellungen bei hauswirtschaftlichen Aufgaben und der Haushaltsführung

- Konzepte der Teilnahme am kulturellen und sozialen Leben von Menschen mit Behinderung

- Pflegedokumentation und Planung von Handlungsabläufen/ Pflegeplanung

- Kooperation mit Werkstätten für Behinderte und Arbeitgebern auf dem freien Arbeitsmarkt

zum Kontaktformular

Rechtsgrundlagen in der päd. Praxis in NRW

Sie sind als pädagogische Kraft in einer Kindertageseinrichtung oder Schule tätig?

Dann bietet Ihnen dieses Seminar die Möglichkeit, Ihr rechtliches Wissen aufzufrischen, mit Alltagssituationen in Ihrer Einrichtung zu verbinden und aktuelle Gesetzesregelungen kennenzulernen.

Ziel ist es, dass Sie sich in Ihrem pädagogischen Alltag rechtssicher verhalten können. Das Seminar ist so konzipiert, dass der Paragrafendschungel für Sie kein Buch mit sieben Siegeln bleibt.

Grundlage sind Auszüge aus folgenden Gesetzestexten: GG, UN-Kinderrechtskonvention, Landesverfassung NRW, BGB, S GB VIII, KiSchG, KiBiz, JuSchuG, JGG

 

Kursinhalte

 

1. Rechtliche Grundlagen und Einordnung

2. Kinderrechte und Partizipation in Deutschland und im internationalen Vergleich

3. Aufsichtspflicht und Haftung

4. Sicherheitserziehung

5. Verhalten bei Verdacht der Kindeswohlgefährdung – von der Elterlichen Sorge bis zu Hilfen zur Erziehung –

6. Das KiBiz in NRW und dessen Bedeutung für den pädagogischen Alltag

7. Rechtliche Rahmenbedingungen in den Bereichen:

- Kinder- und Jugendschutz

- Neue Medien

- Jugendkriminalität

8. Beispiele für Angebote mit der Thematik „Kinderrechte“ in der pädagogischen Praxis

zum Kontaktformular

Gelassen und sicher im Stress

Ständige Einsatzbereitschaft und hohe Flexibilität, das sind Erwartungen, mit denen

pädagogische Fachkräfte Tag für Tag konfrontiert werden. Dazu kommen eine Fülle von Aufgaben und Hektik in der Einrichtung. Das ist dauerhaft belastend und führt nicht selten zu einer Überforderung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Eine ausgewogene Balance zwischen Arbeit und Freizeit sowie ein gelassener, sicherer und zugleich aktiver Umgang mit beruflichen wie privaten Anforderungen sind die Ziele dieses Seminars.

Dieses Seminar wendet sich an alle pädagogischen Fachkräfte, die lernen möchten, mit ihren alltäglichen Belastungen gelassener, sicherer und damit gesünder umzugehen.

 

Kursinhalte

- Stressauslöser und -symptome bei sich wahrnehmen

- körperlich entspannen und gedanklich abschalten

- sich stressverschärfender Einstellungen bewusst werden und innere Distanz dazu gewinnen

- Kompetenzen erlangen, Anforderungen im beruflichen und privaten Alltag aktiv anzugehen

- einen lebendigen Rhythmus von Arbeit und Freizeit finden und beibehalten

- Reflexion und Veränderung persönlicher Anspruchsniveaus

- Abbau inadäquater Stressreaktionen

- Erhöhung der persönlichen Belastbarkeit

- Verbesserung des Problemlöseverhaltens

zum Kontaktformular

Weiterbildung zum/zur Elterntrainer/in

Die Qualifizierung zum/zur Elterntrainer/-in umfasst insgesamt 90 Unterrichtsstunden, in denen die Einheiten des Elternkurses erarbeitet werden. Diese Bausteine geben die Struktur der Qualifizierung vor. Es wird den Teilnehmenden ermöglicht, ihre Kenntnisse zu vertiefen, Methoden für die Elternarbeit kennen zu lernen und auszuprobieren und die eigene Haltung zu den verschiedenen Themen zu reflektieren. Es ist ein erfahrungsorientiertes Lernen und fordert die Teilnehmenden auf unterschiedlichen Ebenen.

 

Kursinhalte

- Grundlagen der Arbeit mit Gruppen

- Grundlagen der Systemischen Familientherapie

- Biographiearbeit

- Bedürfnisse der Eltern / Stärkung der Elternrolle

- Entwicklungspsychologie /Bedürfnisse der Kinder

- Kommunikationstheorien / -modelle

- Reden und zuhören / Klarheit der Sprache

- Gesprächsführung in Gruppen

- Werte und Ziele in der Erziehung

- Grenzen, Regeln, Konsequenz und Präsenz in der Erziehung

- Grundlagen zur Konfliktentstehung, Konfliktanalyse und Konfliktbewältigung

- Zeitmanagement im Erziehungsalltag

- Stress und Stressbewältigungsstrategien

- Abschied als Dauerthema in der Erziehung

- Erziehung zwischen Loslassen und Festhalten

zum Kontaktformular