November 2015 · Interview Tanja Krischick

Mit Zuversicht in die Zukunft

Tanja Krischick ist 36 Jahre alt und lebt in Duisburg. Vor 12 Monaten hat sie sich bei EuBiA zur Betreuungspädagogin ausbilden lassen und arbeitet jetzt an einer Gesamtschule in Duisburg Homberg. Im Interview erzählt sie über ihre ersten Erfahrungen im neuen Job und über neue berufliche Perspektiven.

 

EuBiA: Guten Tag, Frau Krischick, was hat sich denn bei Ihnen so nach Ihrem Einstieg in den neuen Job so alles getan?

Tanja Krischick: Ich bin inzwischen seit 10 Monaten als Integrationshilfe angestellt und betreue an meiner Schule inzwischen zwei Kinder.

EuBiA: Wie gefällt Ihnen die Arbeit?

Tanja Krischick: Die Arbeit macht mir wirklich Spaß. Vieles von dem, was ich bei EuBiA in der Schulung gelernt habe, kann ich hier im Alltag für mich verwenden.

EuBiA: Wie sieht dieser Alltag in der Schule denn für Sie aus?

Tanja Krischick: Ich arbeite eng mit einer Sonderpädagogin zusammen und darf die Förderplanungen für meine „I-Kinder“ mit gestalten. Weil ich mit ihr gemeinsam das soziale Lernen in der Klasse betreue, bin ich für alle Schüler dieser Klasse eine Ansprechpartnerin geworden, zu der sie Vertrauen haben.

EuBiA: Wir haben gehört, dass Sie jetzt aber auch noch eine zusätzliche Aufgabe übernommen haben …

Tanja Krischick: Ja, ich habe jetzt auch die offizielle Erlaubnis, nach § 87 b im Bereich der Pflegeergänzungsleistung zu arbeiten. Konkret sieht das so aus, dass ich ab nächster Woche auch nachmittags jemanden betreuen darf, in diesem Fall eine 60jährige Frau mit geistiger Behinderung. Auf diese Arbeit bin ich schon ganz gespannt.

EuBiA: Mit dem Job bei den Kindern am Vormittag und der Betreuung am Nachmittag sind Sie dann ja ganz schön ausgelastet …

Tanja Krischick: Das macht mir nichts aus. Für mich ist wichtig, dass ich durch die Tätigkeit am Nachmittag die Lücke in den Sommerferien schließen kann. Sobald ich dann fünf Jahre lückenlose Berufserfahrung nachweisen kann, darf ich eine Abendschule besuchen, bei der ich mich zur Heilpädagogin ausbilden lassen kann.

EuBiA: Dann haben Sie ja noch richtig etwas vor …

Tanja Krischick: Nun ja, ich habe während meiner Ausbildungszeit bei EuBiA Lehrerinnen und Lehrer gehabt, die Vertrauen in mich hatten und die dafür gesorgt haben, dass ich selbstbewusst in meinen neuen Job gehen konnte. Ich habe bei ihnen gelernt, mir selbst etwas zuzutrauen und mit Zuversicht in die Zukunft zu gehen.

EuBiA: Dann bleibt uns nur noch übrig, Ihnen für das Gespräch zu danken und Ihnen weiterhin alles Gute zu wünschen!


Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*



Keine Kommentare